PUR spezial Archiv
       
 
PUR spezial 4/2005 - Das göttliche Tuch

Inhalt:

Der heilige Schrein
Das wahre Gesicht Jesu auf einem durchsichtigen Tuch wie Schmetterlingsflügel. Die unglaubliche Geschichte der Auferstehungsreliquie.

Interview mit Paul Badde
Der Vatikanist Paul Badde im PUR spezial-Interview über sein neues Buch "Das Muschelseidentuch" und das Gesicht Gottes in unserer Zeit.

Pater Pio in Manoppello
Wenige Stunden vor Pater Pios Tod traf Pater Domenico, selbst ein Stigmatisierter, den Heiligen vor dem Antlitz Christi in Manoppello.

Außerdem in diesem Heft:
Vergleich
mit dem Grabtuch von Turin
Das Tuch und die Monstranz
Das Schweißtuch der Veronika

   
PUR spezial 3/2005 - Habt keine Angst

Inhalt:

Habt keine Angst!
Die Welt und unser Leben ist voller Bedrängnisse und Leiden. Doch fürchten wir uns nicht: Aus dem Leiden erwächst neue Kraft. Das Kreuz führt zum Leben!

Gott lässt uns nicht im Stich
Dr. Reinhard Abel rät im PUR spezial-Interview: "Setzen Sie in Ihrem Leiden Ihr ganzes Vertrauen auf Gott! Gott geht mit denen, die leiden durch die Finsternis des Lebens."

Zehn Grundsätze der Gelassenheit
Papst Johannes XXIII. formulierte zehn Grundsätze der Gelassenheit, die zeitlos gültig sind.

Außerdem in diesem Heft:
Gott hat uns ein Herz gegeben...

Tröstende Worte Jesu
Was uns helfen kann

   
PUR spezial 2/2005 - Unser Papst

Inhalt:

Benedikt XVI.
Habemus papam! Nach 482 Jahren kommt der Papst wieder aus Deutschland. Joseph Ratzingers Leben und Weg zum höchsten Dienst in der katholischen Kirche.

Seewald-Interview
Kein Journalist erlebte den neuen Papst näher als Peter Seewald, der zwei Interview-Bücher mit ihm veröffentlichte.Der Ratzinger-Kenner zur Papstwahl.

Die Einheit
Eine intensivere Fortführung eines Pontifikats lässt sich kaum denken: Papst Benedikt XVI. wird die Impulse von Papst Johannes Paul II. aufgreifen und zur Blüte bringen.

Außerdem in diesem Heft:
Warum der neue Papst sich Benedikt nennt

Erste Wegweisungen des neuen Papstes
Gebete für Papst Benedikt XVI.

   
PUR spezial 1/2005 - Herz Jesu

Inhalt:

Der barm-HERZ-ige Gott
Aus der Seitenwunde Christi strömt die Quelle des Lebens, strömt seine Liebe, die jedem Menschen offen steht, auch dem größten Sünder. Wir haben einen Gott mit Herz. Das ist unsere Rettung!

Die heilige Schwester Margareta Maria Alaoque
1675 trug ihr Hesus die Verbreitung der Herz-Jesu-Verehrung auf. Die einfache Schwester führte diesen Auftrag trotz aller Widerstände treu aus.

Bild und Gebet
Der bekannte Schriftsteller Martin Mosebach verteidigt im PUR spezial-Interview das Herz-Jesu-Bild: Die Abschaffung dieser Bilder ziele in Wirklichkeit auf die Abschaffung des Betens.

Außerdem in diesem Heft:
Die Botschaft des heiligen Herzens

Herz-Jesu-Gebete
Formen der Herz Jesu-Verehrung